Geschichte und Zweck

Die SIK-Arbeitsgruppe Geografische Informationssysteme kurz SIK-GIS  wurde 1990 vom Vorstand und der Arbeitskonferenz der Schweizerischen Informatikkonferenz (SIK) eingesetzt, um sich näher mit dem neuen Arbeitsinstrument GIS, den darin verwalteten Geodaten und den damit zusammenhängenden Methoden und Technologien zu befassen.  Zu den Zielen gehörte die gemeinsame Förderung von Geoinformationssystemen (GIS) in der öffentlichen Verwaltung, die gemeinsame Behandlung von Fragestellungen und Koordination der Aktivitäten. Die SIK-GIS war bis Ende 2018 aktiv und liess Studien über aktuelle GIS-Themen erarbeiten und führte Veranstaltungen durch, um diese Studien einem grösseren Publikum vorzustellen und zur Diskussion zu stellen.

Berichte der SIK-GIS