Ausgangslage

Die Strategie 2017 – 2020 der Aggregationsinfrastruktur der Kantone (AI) fokussiert beim Angebot auf Geobasisdaten der Klassen II und III, was Vektordaten sind. Rasterdaten sind in der Vision der Strategie AI implizit berücksichtigt (im Sinne der Umsetzung der Klassen IV + V). Heute fehlt eine zentrale Anlaufstelle für den Bezug von Rasterdaten in Zuständigkeit der Kantone. In kantonsübergreifenden Projekten wird vermehrt der Wunsch nach einem Bezug von Geodiensten für Raster geäussert.

Ziel

Kantone können über die AI Geodienste von kantonalen oder kommunalen Rasterdaten vertreiben.

Koordination

Arbeitsgruppe mit interessierten Kantonen

Massnahmen 2018

Umfassendes Konzept für die Bereitstellung von Rasterdaten über die AI wird erarbeitet. Darin sollen die wichtigsten Grundsatzfragen (Bedürfnisse, Nutzen, Produktedefinition, Finanzierung, organisatorische und technische Aspekte) geklärt werden.
Parallel zur Konzipierung ist eine Pilotierung (Umsetzung Prototyp) vorgesehen, welche nicht durch den Leistungsauftrag abgedeckt ist und durch Drittmittel finanziert wird.